Datenschutzerklärung des Tauchteam Karlsruhe e.V.

Der Tauchteam Karlsruhe e.V. verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Verwendung Ihrer persönlichen Daten haben, kontaktieren Sie uns unter datenschutz(at)tauchteam-karlsruhe.de. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Durch die Nutzung dieser Website oder/und unserer Dienstleistungen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, zu.

Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre personenbezogenen Daten als Kunde, Lieferant, Mitarbeiter, Mitglied oder Partner des TTK e.V. verarbeitet werden. Sie erklärt, wie der TTK e.V. Ihre personenbezogenen Daten nutzt, welche Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten ergriffen werden und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

Der Schutz personenbezogener Daten ist dem TTK e.V. ein wichtiges Anliegen. Deshalb verarbeitet der TTK e.V. Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den weiteren anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit.

  1. Zweck der Verarbeitung, Datenkategorien sowie Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der TTK e.V. verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um mit Ihnen zu kommunizieren, geschäftliche oder mitgliedsrelevante Vorgänge vorzubereiten oder abzuwickeln oder Sie auf Ihren Wunsch über Neuerungen zu informieren. In diesem Zusammenhang fällt eine Vielzahl von Verarbeitungstätigkeiten an die nachfolgend aufgeführt werden:

  • Speicherung und Verwaltung der Mitgliederdaten
  • Einzug von Beiträgen per SEPA-Mandat
  • Einzug für Sonderleistungen
  • Versand von Rechnungen (Beiträge, Sonderleistungen)
  • Versand eines Newsletters (Einwilligung)
  • Betrieb einer Vereins-Webseite mit Kontaktformular
  • Versand von Mitgliederlisten an Vorstände (verschlüsselt)
  • Meldung der Mitglieder Daten an den VDST und an die Landesverbände

Für die oben genannten Zwecke verarbeitet der TTK e.V. personenbezogene Daten, die Sie selbst zur Verfügung gestellt haben oder die im Zusammenhang mit Ihrer Mitgliedschaft bei uns anfallen. Es handelt sich hierbei um folgende Datenkategorien:

  • Mitgliedsnummer
  • Personendaten
  • Adressdaten
  • Nationalität
  • Kommunikationsdaten
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Mitgliedsstatus
  • Eintrittsdatum
  • Bankverbindung

Der TTK e.V. verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage der nachfolgend aufgeführten Vorschriften:

  • zum Zwecke der Durchführung von Geschäftsprozessen (Artikel 6 (1) (b) DSGVO),
  • zur Erfüllung rechtlicher Pflichten (Artikel 6 (1) (c) DSGVO), oder
  • zur Wahrung berechtigter Interessen von Verein kurz unter Abwägung der schützenswerten Interessen der Betroffenen (Artikel 6 (1) (f) DSGVO).
  • haben Sie im Einzelfall ausdrücklich Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, ist diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 (1) (a) DSGVO).
  • Der TTK e.V. verwaltet die Mitgliederdaten gemeinsam mit dem VDST gem. Art. 26 DSGVO.
  1. Übermittlung und Weitergabe der personenbezogenen Daten

Der TTK e.V. übermittelt Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Satzung – bzw. geschäftsordnungsrelevanten Aufgaben gem. Art. 6 Abs. 1 lit a) – c) und f) DSGVO an Dritte und bei internen Verfahren an Dienstleister, die Ihre Daten nur in unserem Auftrag und unseren Weisungen verarbeiten dürfen (Art. 28 DSGVO). Diese Partner wurden von uns auf die Einhaltung des Datenschutzes hin überprüft. Eine Auflistung der Partnerunternehmen finden Sie unter Punkt.8 „Externe Partner des TTK e.V.“

  1. Speicherfristen

Soweit bei der Erhebung keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, wenn diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. handels-, steuer- oder rentenrechtliche Aufbewahrungspflichten) eine längere Speicherung erforderlich machen.

  1. Widerruflichkeit erteilter Einwilligungserklärungen

In den Fällen, in denen Sie dem TTK e.V. eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Das bedeutet, dass die vor dem Widerruf erfolgte Verarbeitung auf Basis der Einwilligung rechtmäßig erfolgte.

  1. Ihre Rechte

Wenn Sie Mitglied des TTK e.V. sind oder bei TTK e.V. beschäftigt sind, haben Sie gegebenenfalls das Recht von TTK e.V.:

  • Auskunft über von Ihnen verarbeiteten personenbezogene Daten zu erhalten,
  • die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen,
  • die Löschung der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen,
  • die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu verlangen,
  • die Übertragung der Daten zu verlangen oder
  • der Datenverarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen.

Der Datenschutzbeauftragte von TTK e.V. informiert Sie gerne im Detail über die Ihnen zustehenden Rechte. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt über datenschutz(at)tauchteam-karlsruhe.de auf.

Sie können aber auch jederzeit einen Auszug, oder die Löschung Ihrer Daten selbst über  unser Datenschutztool vornehmenKlick mich“

  1. TTK e.V. Datenschutzbeauftragter

Der TTK e.V. Datenschutzbeauftragter unterstützt bei allen Fragen rund um das Thema Datenschutz. Neben den oben genannten Kontaktmöglichkeiten bei TTK e.V. haben Sie aber auch jederzeit die Möglichkeit die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu kontaktieren.

Die für Baden-Württemberg zuständige Aufsichtsbehörde können Sie erreichen unter:

  1. Verantwortlich für die Verarbeitung
  • Tauchteam Karlsruhe e.V.
  • Donauschwabenstr. 34
  • 76149 Karlsruhe
  1. Externe Partner des TTK e.V.

Dienstleister, die Ihre Daten nur in unserem Auftrag und unseren Weisungen verarbeiten dürfen (Art. 28 DSGVO)Dritte oder Empfänger personenbezogener Daten gem. Art. 4 Abs. 9 und 10 DSGVO zur Abwicklung von Tätigkeiten gem. Art. 6 Abs. 1 lit a) – c) DSGVO (Stellen, die als Verantwortliche im Sinne des Art. 24 DSGVO agieren)

  • Strato AG
  • Pascalstraße 10
  • 10587 Berlin

Ein Cookie ist eine winzige Textdatei, die auf Ihrem Computer gespeichert wird. Cookies speichern Informationen, die dazu verwendet werden, das Funktionieren der Websites zu unterstützen. Sie können Ihre Cookies auf Browserebene steuern. Wenn Sie Cookies deaktivieren, kann dies Ihre Nutzung bestimmter Funktionen behindern.

9. Wir verwenden Cookies für die folgenden Zwecke:

Notwendige Cookies – diese Cookies sind erforderlich, damit Sie einige wichtige Funktionen auf unserer Website nutzen können, wie z.B. das Einloggen. Diese Cookies sammeln keine persönlichen Informationen.

Funktionalitäts-Cookies – diese Cookies bieten eine Funktionalität, die die Nutzung unseres Dienstes bequemer macht und die Bereitstellung personalisierter Funktionen ermöglicht. Beispielsweise können sie sich in Kommentarformularen an Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse erinnern, damit Sie diese Informationen beim nächsten Kommentar nicht erneut eingeben müssen.

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden. Am besten ist es Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsers oder tauschen das Wort “Chrome” gegen den Namen Ihres Browsers, z.B. Edge, Firefox, Safari aus.

10. Google Maps

Wir benützen auf unserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte besser zeigen und damit unser Service an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten an Google übertragen und auf den Google-Servern gespeichert. Hier wollen wir nun genauer darauf eingehen, was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst in Anspruch nehmen, welche Daten gespeichert werden und wie Sie dies unterbinden können.

Folgendes Cookie wird aufgrund der Einbindung von Google Maps in Ihrem Browser gesetzt:

Name: NID
Wert: 188=h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ321218787-5
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an Ihre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre am häufigsten eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthält eine einzigartige ID, die Google benutzt, um Ihre persönlichen Einstellungen für Werbezwecke zu sammeln.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

11. Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Warum verwenden wir reCAPTCHA auf unserer Webseite?

Wir wollen nur Menschen aus Fleisch und Blut auf unserer Seite begrüßen. Bots oder Spam-Software unterschiedlichster Art dürfen getrost zuhause bleiben. Darum setzen wir alle Hebel in Bewegung, uns zu schützen und die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit für Sie anzubieten. Aus diesem Grund verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google. So können wir uns ziemlich sicher sein, dass wir eine „botfreie“ Webseite bleiben. Durch die Verwendung von reCAPTCHA werden Daten an Google übermittelt, um festzustellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch sind. reCAPTCHA dient also der Sicherheit unserer Webseite und in weiterer Folge damit auch Ihrer Sicherheit. Zum Beispiel könnte es ohne reCAPTCHA passieren, dass bei einer Registrierung ein Bot möglichst viele E-Mail-Adressen registriert, um im Anschluss Foren oder Blogs mit unerwünschten Werbeinhalten „zuzuspamen“. Mit reCAPTCHA können wir solche Botangriffe vermeiden.

Welche Daten werden von reCAPTCHA gespeichert?

reCAPTCHA sammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob die Handlungen auf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kann also die IP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienst benötigt, an Google versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb der Mitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einem Server in den USA landen. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google kombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob auf Ihrem Browser schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube. Gmail usw.) platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in Ihrem Browser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.

Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unserer Erkenntnis, von Google verarbeitet werden.

  • Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt)
  • IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1)
  • Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux)
  • Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern)
  • Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der Tastatur ausführen wird gespeichert)
  • Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem PC voreingestellt haben wird gespeichert)
  • Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln)
  • Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)

12. TLS-Verschlüsselung mit https

Wir verwenden https um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen (Datenschutz durch Technikgestaltung (Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schloßsymbol links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vorzunehmen.

Die letzte Änderung wurde am 27.04.2021 vorgenommen. TTK e.V.